Forum

Moderatoren: Michael, TilmannMueller

Thema: Schlafrestriktion wirkt bisher nicht

(Registrierung notwendig)

Re: Schlafrestriktion wirkt bisher nicht

boskop am 04.02.2018 um 12:06

Hallo.
Ich bin ja zu der zeit meiner Schlafstörungen auf viele absurde dinge gekommen über sie ich jetzt nur den kopf schütteln kann, aber auf die Idee meine nacht aufzunehmen nicht....
Ich habe das Gefühl dass es bei dir am loslassen fehlt und das tut man wenn man schläft. Keine Kontrolle kein zwang. Damit funktioniert schlafen nicht!!!
Auch halte ich deine Reduzierung auf 4 Stunden für gesundheitsgefährdend und übertrieben. Bleib bei 6 Stunden und versuch es mit geduld, Gelassenheit und einem ausgefullten Tag. .....
 
(registrierte Mitglieder)

[EDIT] - Re: Schlafrestriktion wirkt bisher nicht

werwezseh am 16.02.2018 um 03:37

Kleines update nach einem Monat mit 4 Stunden Bettliegezeit. Die Müdigkeit schwankt immer noch sehr von Tag zu Tag / Stunde zu Stunde. Mal mehr mal weniger. Wurde in den letzten 2 Wochen etwas besser. Durchschlafen kann ich immer noch nicht, auch wenn es ein paar Tage gab, an denen ich "nur" 20 Minuten vor dem Wecker wach wurde. Besonders schlimm ist die Müdigkeit morgens/abends und zur Mittagsruhe (aber nicht jeden tag). Dazwischen fühle ich mich die meiste Zeit über halbwegs fit.

Leider falle ich an jedem zweiten bis dritten Tag gegen 13 bis 15 Uhr in den Sekundenschlaf (im Sitze) und habe stundenlang Probleme damit die Augen offen zu halten, auch wenn ich dagegen ankämpfe. An paar Tagen konnte ich es mit Kaffee und/oder kurzem Joggen verhindern. Vielleicht hat die Schlafrestriktion wegen dem Sekundenschlaf tagsüber kaum gewirkt? Weil ich auf diese Weise den fehlenden Schlaf ausgleiche. Eine halbe Stunde, bis mehrere Stunden lang, immer mal wieder kurz den Sekundenschlaf und die Müdigkeit ist vorerst weg.

Zitat:

Bleib bei 6 Stunden und versuch es mit geduld, Gelassenheit und einem ausgefullten Tag. .....


Wie bereits geschrieben merke ich mit 6 Stunden Bettliegezeit keine Veränderung, was den Schlafdruck/die Müdigkeit angeht.
 
(registrierte Mitglieder)

Re: Schlafrestriktion wirkt bisher nicht

cinderella am 16.02.2018 um 20:33

Hallo
Sekundenschlaf finde ich schon gefährlich und sollte abgeklärt werden.
Warst du schonmal im Schlaflabor? Vielleicht hast du auch Atemaussetzer.

Gruß cinderella
 
(registrierte Mitglieder)

[EDIT] - Re: Schlafrestriktion wirkt bisher nicht

werwezseh am 17.02.2018 um 12:16

Zitat:

Hallo
Sekundenschlaf finde ich schon gefährlich und sollte abgeklärt werden.
Warst du schonmal im Schlaflabor? Vielleicht hast du auch Atemaussetzer.

Gruß cinderella


Naja, mich wundert der Sekundenschlaf nicht. Habe früher zu den Langschläfern gezählt mit 9,5 bis 10 Stunden Bettliegezeit. Bei 4 Stunden Bettliegezeit braucht man auch keine Wunder erwarten, was die Erholung angeht. Der Sekundenschlaf tritt ja nur auf, wenn ich sitze. Im Stehen/Gehen merke ich von der Müdigkeit nicht so viel. Da ich kein Auto fahren muss, belasse ich es dabei.

Als ich mein Schnarchen mit dem Mikrofon aufgezeichnet habe, konnte ich einige wenige male solche Aussetzer von 10 bis 20 Sekunden Dauer bemerken. Weiß nicht, ob so etwas behandlungsbedürftig ist. Gelegentlich atme ich erst mal unbewusst tief ein, wenn ich morgens aufwache....

In ein paar Tagen sind es bereits 4 Monate Schlafkompression/Restriktion. Ich denke mal ich ziehe es noch 2 Wochen mit der aktuellen Bettliegezeit durch und erhöhe dann Woche für Woche um 15 Minuten, auch wenn der Schlaf nach wie vor schlecht ist. Evtl. gehe ich später dazu über mich in der Nacht 2x für jeweils 3 Stunden hinzulegen, mit einer Pause von 1 bis 2 Stunden dazwischen, bis die Müdigkeit wieder da ist.
 
(registrierte Mitglieder)

Re: Schlafrestriktion wirkt bisher nicht

Wolkenlos am 17.02.2018 um 19:12

Hallo Boskop, du schreibst zu der Zeit deiner SchlafStörung im obigen Beitrag. Schläfst du wieder völlig normal? Ohne Medikamente? Vg
 
(registrierte Mitglieder)
«   zurück  
 1 2 3 4 5  
 weiter   »
(Registrierung notwendig)