Forum

Moderatoren: Michael, TilmannMueller

Thema: Schlafrestriktion wirkt bisher nicht

(Registrierung notwendig)

Schlafrestriktion wirkt bisher nicht

werwezseh am 13.01.2018 um 07:10

Habe seit ca 1 Jahr Schlafstörungen (Einschlafen dauert 1 Stunde. Bin dann nach zwei bis dreieinhalb Stunden wach und kann nicht mehr einschlafen.) Nehme seit über einem halben Jahr keine Schlafmedikamente mehr.
Habe die Schlafkompression vor ca 2 Monaten angefangen, mit 6 Stunden Bettliegezeit. Da die Müdigkeit tagsüber kaum stärker war als bisher und da ich keine Verbesserung feststellen konnte, senkte ich die Bettliegezeit Woche für Woche um ca 15 Minuten. Momentan bin ich bei 4 Stunden und 15 Minuten. Seit ich unter 5 Stunden angekommen bin, fielen mir morgens sehr oft die Augen zu (zum Teil mehrfach pro Minute) und das ging teilweise bis nachmittags so, wobei ich um 3 Uhr morgens aufgestanden bin. Die letzte Woche war tagsüber nicht so extrem, jedoch mehrere Stunden über den Tag verteilt, fallen mir die Augen zu, wenn die Müdigkeit wieder reinhaut.
Das Problem ist seit einer Woche: Sobald ich morgens aufwache bin ich hellwach. Früher lag ich wie betäubt da und konnte trotzdem nicht richtig einschlafen, döste jedoch hin und wieder. Mittlerweile tut sich gar nichts mehr. Ich brauche etwa 30 bis 60 Minuten zum einschlafen und bin geschätzt 1 bis 2 Stunden vor Ende der Bettliegezeit hellwach.

Was soll ich jetzt tun?

1) Bettliegezeit weiter auf 4 Stunden reduzieren (diese Zeit wird in einem anderen Buch genannt. Die meisten Ratgeber schreiben, man solle nicht weniger als 4,5 bis 5 Stunden nehmen. Befürchte jedoch, dass sich dadurch meine tatsächliche Schlafdauer nur noch weiter verkürzt.
2) Mit 4,5 Stunden Bettliegezeit weitermachen?
3) Erhöhen auf 5 Stunden und hoffen, dass sich zumindest der oberflächliche Schlaf wieder bessert? Und Monatelang auf diese weise weitermachen?
4) Aufgeben, weil ich wohl einer derjenigen bin, bei denen die Schlafrestriktion nicht wirkt? Versuche dann evtl. morgens sobald ich wach bin aufzusehen. Mache 2 Stunden etwas anderes und versuche nochmal zu schlafen, sobald die Müdigkeit wider da ist. Habe das bisher noch nicht getestet, ob ich auf diese Weise ein zweites mal einschlafen kann.

Ist es erlaubt noch deutlich unter 4 Stunden Bettliegezeit zu gehen? Weswegen wird davon abgeraten? Unfallgefahr? Gesundheit (Herz/Kreislauf)? Oder kann es die Schlafstörungen nur noch weiter (dauerhaft) verschlimmern?
 
(registrierte Mitglieder)

Re: Schlafrestriktion wirkt bisher nicht

lianny am 23.01.2018 um 08:36

Hallo,

wie geht es dir jetzt?
Ich wollte einfach nur anmerken, dass die Restriktion nicht für alle und jeden auch 100%ig was ist, bei mir selbst hätte es mein Schlafproblem wohl eher verstärkt als verbessert. Kommt wohl auch ganz darauf an, welche Ursachen dem Problem zugrunde liegen.

Denke, das muss man selbst herausfinden. Ich hoffe, dass du DEINEN WEG mittlerweile gefunden hast.

Alles Gute!
 
(registrierte Mitglieder)

Re: Schlafrestriktion wirkt bisher nicht

Ursuula am 23.01.2018 um 12:24

Hallo,
ich weiss nicht,ob man nach 2 Monaten schon sagen kann,dies oder das wirkt bei mir nicht....
Ich habe jetzt 2 Jahre gebraucht dafür mich einzupendeln.
Ich schlafe auch nicht jede Nacht durch nach der langen Zeit,ich habe aber aufgehört es zu registrieren.
Ich gehe regelmäßig weiter um die gleiche Zeit ins Bett,um die gleiche Zeit auf obwohl ich lange vorher wach bin.
Frage doch lieber Dr. Müller bevor du nun viele verschiedene Meinungen bekommst die dir garantiert nicht helfen werden.
Lg
 
(registrierte Mitglieder)

[EDIT] - Re: Schlafrestriktion wirkt bisher nicht

werwezseh am 24.01.2018 um 19:04

Habe seit 5 Tagen die Bettliegezeit auf 4 Stunden reduziert. So langsam kann ich es aushalten, seit ich morgens wieder 2 Becher Kaffee trinke. Zwar haut die Müdigkeit immer wieder rein, jedoch geht es meistens. Der Halbschlaf ist etwas besser geworden. Hellwach war ich die letzten Tage nicht mehr. Richtiger Schlaf sieht jedoch anders aus. Habe gehofft, ich würde vom Wecker geweckt, so wie früher....
Zitat:

Ich habe jetzt 2 Jahre gebraucht dafür mich einzupendeln.

Was hast du gemacht, damit sich deine Schlafstörung einpendelt?
 
(registrierte Mitglieder)

[EDIT] - Re: Schlafrestriktion wirkt bisher nicht

werwezseh am 03.02.2018 um 18:43

Die Müdigkeit wird immer weniger. Habe mein Schnarchen Nachts mit einem Mikrofon aufgezeichnet (Programm Audacity mit 2€ Mikrofon). Und sogar an zwei Tagen bis etwa eine halbe Stunde vor dem Aufstehen geschnarcht. Waren aber jeweils nur wenige Minuten Schnarchen und weiß nicht, wie und ob ich davor "geschlafen" habe.

Blöde Frage, aber schnarcht man auch, wenn man nur sehr oberflächlich schläft? Trage Ohrstöpsel und bekomme es evtl. selbst nicht mit, wenn ich nur sehr ungünstig liege.
 
(registrierte Mitglieder)
 
 1 2 3 ... 5  
 weiter   »
(Registrierung notwendig)